10 Fragen an Paloma Schreiber

10 Fragen an Paloma Schreiber

Die Künstlerin Paloma Schreiber hat 10 schnelle Fragen beantwortet. Erfahre mehr über die Künstlerin und ihre Arbeit in Wien.

1. Wofür steht dein Print "Dalmatiner"?

Als Wienerin drückt der Dalmatiner die Laune vieler meiner Mitmenschen aus. Den Wiener Dalmatiner habe ich an so einem richtig trüben Regentag gezeichnet, das hat einfach perfekt zur Stimmung in der Stadt gepasst. Nach einem langen Spaziergang musste er einfach aufs Papier.

2. Was hat dich zuletzt inspiriert?

Meine kleine Tochter. Sie zeigt mir stets die Welt bzw. erinnert sie mich, auf Details mehr Acht zu geben. So hat sie mir letztens den Sonnenuntergang in der Windschutzscheibe eines Autos gezeigt.

3. Was ist Kunst für dich? In 3 Worten!

Fest halten, Träumen, Kunst bewegt.

4. Was ist dein persönlicher Inspirationskiller?

Menschen, die engstirnig jede Kreativität abwehren und nicht den Blick weiten auf die vielen Dinge, die man auf der Welt entdecken kann.

5. Gibt es eine*n Künstler*in, mit dem/der du gerne mal ein Bier trinken würdest?

Paul Klee.

6. Wenn du jetzt in diesem moment Farbe und eine Leinwand vor dir hättest: Was würdest du malen?

Das habe ich. Ich male ein Wort: „NOW“.

7. Worüber hast du zuletzt gelacht?

Meine Tochter heute Morgen. Sie meinte, sie sei ein Nashorn.

8. Welche Eigenschaft sollte ein*e Künstler*in unbedingt haben?

Weitblick.

9. Gibt es ein Kunstwerk, das dich besonders beeindruckt hat?

Es gibt unzählige, aber immer wieder die Seerosen von Monet in Paris.

10. Von welchem Projekt träumst du gerade?

Ein neues Buch ist gerade im Entstehen.

Entdecke "Dalmatiner" im Shop

Dalmatiner [Limitierung]